call
e-Mail
Kontakt
Marken - für Healthcare und EDI
12 Monate 12 Bäume
Zwitscherbox
Newsletter

Ökologie
12 Monate – 12 Bäume
Ökologie

zusammen mit der Loki-Schmidt-Stiftung kaufen wir zusammenhängende Flächen für den Erhalt von Schmetterlingswiesen.
Schmetterlinge sind unsere Lieblinge, denn welches Lebewesen kann besser für eine Transformation von der hungrigen Raupe zum eleganten Flugwesen stehen? Unser Ziel ist es, monatlich 1% unseres Umsatzes in eine Schmetterlingswiese umzuwandeln. 

12 Monate – 12 Bäume

Jeden Monat ein neuer Baum für Hamburg!

Mehr zu dieser Aktion, die wir im Rahmen von “mein Baum, meine Stadt” in Kürze starten, gibt es in Kürze.

Unsere Aktivitäten auf sozialer, ökologischer und kultureller Ebene sind vielfältig und definieren unsere Idee einer Corporate Social Responsibility.

Alle unsere Aktivitäten bauen aufeinander auf und haben ein gemeinschaftliches Ziel: wir wollen als Firma so agieren, dass wir den Klimaschutz unterstützen, Menschen Arbeit ermöglichen, welche einen Sinn ergibt und das friedvolle und respektvolle Miteinander fördern.

Bei uns gibt es kein Top-Down Management, sondern echte Augenhöhe und Gemeinschaft.

Wir nutzen aus Überzeugung öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad, sowie gerne  moderne Fahrdienste.

Die zentrale Idee der AYOKA GmbH & Co. KG ist es, digitalen Prozessen ethische Algorithmen zu Grunde zu legen und Organisationen fit zu machen. Für eine Zukunft der Verantwortung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter csr@ayoka.eu

  • Trinkwasserinitiative
  • Ökologische Projekte
  • Gemeinwohlökonomie
  • Entrepreneurs For Future
  • Neues Arbeiten

Viva Con Agua

Über Viva Con Agua:
Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.
ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem TRINKWASSER haben. VcA fördert Wasserprojekte und Aktionen im In- und Ausland nach dem Motto "Wasser für alle - alle für Wasser"

Hier gelangen Sie zu der Trinkwasserinitiative aus Hamburg: https://www.vivaconagua.org/vision

Warum unterstützen wir Viva Con Agua?

Wasser ist ein Menschenrecht und soll jedem Menschen frei zur Verfügung stehen. Viva Con Aqua fördert Projekte, welche die Lebensumstände von Menschen ohne direkten Zugang zu Wasser verbessert. Hierbei geht es neben wichtigem Trinkwasser auch um  sanitäre Einrichtungen und die Verbesserung von hygienischen Umständen. 

Neben den Spendeneinnahmen vertreibt  VcA auch ein Mineralwasser als Fundraisingmodell.  

Loki Schmidt Stiftung
Über die Loki-Schmidt-Stiftung:
Die Loki-Schmidt-Stiftung engagiert sich in Hamburg sowie deutschlandweit für die Erhaltung seltener Pflanzen und Tiere; für den Kauf und die Pflege von Flächen für den Naturschutz.

Mehr über die Loki-Schmidt-Stiftung erfahren Sie hier: https://www.loki-schmidt-stiftung.de/stiftung/

Warum unterstützen wir die Loki-Schmidt-Stiftung?

Naturräume sind Lebensräume. Mit dem Schutz von Naturflächen werden nicht nur Pflanzen und Bäume erhalten - das gesamte Biotop und die Vielfalt an unterschiedlichsten tierischen Bewohnern wird erhalten und gefördert. Wer Bienen und Schmetterlinge vermisst, schafft so Lebensräume.

Wir haben zusammen mit der Loki-Schmidt-Stiftung zwei Projekte initiiert, welche Bäume in Hamburg pflanzt und eine Fläche als Schmetterlingswiese erschließt. Letzteres sogar als Maßnahme einer interaktiven Kundenbindung. Mehr erfahren Sie auf den hierfür eingerichteten Projektseiten: 12 Monate - 12 Bäume und Schmetterlingswiesenretter.

GWÖ

Über die Gemeinwohlökonomie:

"Gemeinwohl-Ökonomie" bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist.
Sie ist ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene.
Quelle: GWÖ, Sie finden weitere Informationen hier: https://www.ecogood.org

Warum wir die Idee unterstützen und die ayoka GmbH & Co. KG Mitglied der Initiative ist:

Unser Wirtschaftssystem ist auf stetes Wachstum ausgelegt, eine Idee, die weder grenzenlos realisierbar ist, noch besonders ressourcenschonend für unsere Umwelt ist. 
Einen großen Anteil der Ideen und Ziele der Gemeinwohlökonomie können wir unterstützen. Um als Gemeinschaft überlebensfähig zu sein, benötigen wir einen Paradigmenwechsel. Die Zukunft von Wirtschaft und einem sozialen Miteinander besteht in der Achtung der Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und selbstverständlich auch demokratische Mitbestimmung. 

Entrepreneurs for FutureÜber die Bewegung:

In der Bewegung Entrepreneurs for Future finden sich Unternehmerinnen und Unternehmer, die heute schon Klimaschutz voranbringen bzw. sich dafür einsetzen, dass die Wirtschaft mit innovativen Produkten, Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen einen schnelleren Klimaschutz voranbringt.
Sie können hier Teil der Bewegung werden: Jetzt Zeichnen! 

Warum wir uns mit der Bewegung identifizieren:

Die AYOKA GmbH & Co. KG hat die Stellungnahme für mehr Klimaschutz gezeichnet, weil wir der Überzeugung sind, dass nur eine Wirtschaft, die auf Leistungen und Produkten basiert, welche die Umwelt nicht schädigen und das Leben respektiert, eine zukunftsfähige Wirtschaft darstellt. Wir können es uns nicht länger leisten, unseren Planeten auszubeuten und müssen Methoden finden, die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren und gemeinsam miteinander auszukommen. Ohne Raubbau, ohne Ausnutzung von Menschen.   

New Work wird heute als Hype und Buzzword viel zu oft für Zwecke eingesetzt, welche mit dem eigentlichen Gedanken nur noch wenig zu tun hat.
Die ursprüngliche Idee von Frithjof Bergmann hatte sogar ein neues Wirtschaftsmodell im Sinn, welches Menschen die Möglichkeit gibt, sich zu entfalten in Tätigkeiten, welche sie wünschen und denen sie aufgehen. 

Um dem eigentlichen Gedanken von New Work wieder zu mehr Wert zu verhelfen, wurde die New Work Charta geschaffen, die wir aus Überzeugung gezeichnet haben.

Neues Arbeiten bedeutet Sinn in seinem Tun zu sehen, Arbeiten zu erledigen, die einen gesellschaftlichen Mehrwert bieten und sich mit den Zielen und Visionen aus seiner Tätigkeit zu identifizieren.

Warum haben wir die Charta gezeichnet?

Die AYOKA GmbH & Co. KG sieht sich in der Verantwortung, ökologisch zu agieren, sich aktiv an sozialen und kulturellen Projekten zu beteiligen und sieht es als Aufgabe an, auf ein moralisch und ethisch einwandfreies Miteinander hinzuarbeiten.

Hier können Sie selber zeichnen:https://humanfy.de/new-work-charta/

Zum Manifest: http://newwork.global/deutsch/

mehr davon!

Wir sind für Sie da!

Sie wünschen weitergehende Informationen oder möchten zurückgerufen werden?

An folgenden Themen bin ich besonders interessiert:







Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an deny@ayoka.eu widerrufen.